Im Wahlkampf wurde häufig über den Euro geredet. Und nächstes Jahr, bei den EU-Wahlen, wird es weiter gehen. Doch zumeist werden Schwarz-Weiß-Standpunkte ausgetauscht. Die einen blockierten jede Diskussion über die Gemeinschaftswährung, die anderen wollten sie gleich abschaffen. Das ist verkürzt. Ebenfalls verkürzt ist es, all jenen, die über die Zukunft des Euro nachdenken, vorzuwerfen, sie würden damit automatisch gegen das unbestritten wertvolle Friedensprojekt EU arbeiten.

Dieser Beitrag hat: 0 Kommentare
Themen: Politik Wirtschaft Zukunft

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um kommentieren zu können.

Alternativ können Sie sich auch über Ihr Facebook-Konto anmelden:

Facebook Login